Donnerstag, 1. November 2012

[Rezension] Christoph Koch - Sternhagelglücklich

Erst dachte ich, ich würde mindestens ein bis zwei Wochen brauchen um das Buch - bzw. Erfahrungsbericht - zu lesen. Doch dann ging alles schneller als gedacht :)

Die Geschichte: Wie schon geschrieben, ist dies eigentlich (und auch uneigentlich) ein Erfahrungsbericht, und das über ein Jahr lang. Christoph Koch begibt sich auch die Suche nach dem Glück. Dabei probiert er verschiedene Varianten aus, die das persönliche Glück steigern wollen. Dies geht über Lachyoga, Weltrekorde brechen und einen Garten bepflanzen hin bis zum Selbstversuch mit Psychopharmaka.
Was jedoch einen Menschen wirklich glücklich macht ist schwer zu sagen. Und ob am Ende die eine Lösung zu finden ist, ja das sollte jeder selbst lesen :)



Der Stil: Wie für einen Erfahrungsbericht typisch schildert Christoph Koch seine Suche nach dem Glück aus der Ich-Perspektive.
Das Buch ist in 12 Hauptkapitel eingeteilt, die jeweils nach einem Monat (November bis Oktober) benannt sind. Diese Kapitel sind jeweils mit "Unterthemen" versehen. Das erleichtert natürlich den Lesefluss ungemein, man kann sich in Ruhe Gedanken über das Gelesene machen und verliert aber dennoch nie den Anschluss.
Besonders gut gefallen mir die "zehn kleine(n) Glücksmomente" am Ende jeden Monats. Bei einigen musste ich wirklich schmunzeln und ich glaube genau das ist auch beabsichtigt.
Auch die diversen Zitate im Buch (jeweils zu Beginn eines Kapitels) finde ich sehr schön und passend ausgewählt.
Wer keine Fußnoten mag, wird sich allerdings ein wenig schwer tun. Denn ohne diese wäre das Buch auch nicht ausgekommen (es gibt einige Querverweise auf weiterführende Literatur und Zusatzinformationen).

Mein Fazit: eine durchaus lesenswerte Reise durch die Welt, immer auf der Suche nach dem großen Glück. Doch es stellt sich wohl am Ende wirklich heraus, das jeder Glück auf eine andere Art definiert und die Suche danach nie enden wird.
Mir hat allerdings die persönliche Note etwas gefehlt. Wie sich zum Beispiel das "neue" Verhalten auf die Arbeit und den Freundeskreis ausgewirkt hat. Oder die Ehe. Klar, ein Erfahrungsbericht ist schon persönlich, aber mir fehlte einfach Etwas.


Note: (85%)


Allgemeine Infos:
- Sternhagelglücklich von Christoph Koch
- erschienen bei Blanvalet am 23. April 2012 bei blanvalet
- ISBN-13: 978-3764504175
- Taschenbuch (broschiert) mit 288 Seiten (14,99 Euro), Ebook (11,99 Euro) oder AudioBook (14,99 Euro)
- Leseprobe: beim Verlag
- Leserunde: LovelyBooks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen