Montag, 24. Dezember 2012

[Privat] Nummer 200

Der 200. Eintrag und ich wünsch euch schöne Weihnachten/Feiertage!

Btw: Endlich! Mein Schatz! Ich hab HDR in der tollen roten Gesamtausgabe geschenkt bekommen <3 <3 <3

Sonntag, 23. Dezember 2012

[Blog] blogconnect

Ich bitte alle meine lieben Leser mir doch ab sofort über folgende Seite zu folgen, da GFC wohl doch bald abgeschaltet werden soll.

 

P.S.: man kann jedem Blog folgen, egal welcher Host.

P.P.S.: gerade habe ich gesehen, das man seine GFC Liste importieren kann!

Mittwoch, 12. Dezember 2012

[Rezension] A.C. Schyboll - Jenseits der Dunkelwelt

Bei diesem Buch muss ich ganz ehrlich gestehen, das ich es am Ende leider nur noch mehr oder weniger überflogen habe. Ich bin mit dem Stil garnicht zurecht gekommen, wie auch einige andere (es gibt aber auch das Gegenteil!).

"Alle Welten schienen sich so zu durchdringen, dass es keine wirkliche Grenze gab. Die Grenzenlosigkeit des Seins als ein Hyperraum, der in reinem Geist mündete. Was immer Geist auch sein mochte. Nicht einmal Elektrizität wurde ja verstanden. Nur die Auswirkung davon kannte man. So war es auch mit dem Geist und den Schichtwelten, wie Karl sie sich vorstellte." (S. 79)

Die Story: Karl hat drei Kinder, ist verheirtet und Systemadministrator in einer Bank. Eigentlich läuft alles gut, er hat genug Geld und seine Kinder sind, laut seiner Frau Viktoria, allesamt hochbegabt. Doch Karl ist einfach unzufrieden mit seinem Leben, fehlt ihm seine große Erfüllung: ein bekannter, begnadeter und erfolgreicher Schriftsteller werden.
Aber wie soll Karl zwischen all diesen alltäglichen und einschnürenden Abläufen seine Träume ausleben? Er fühlt sich gefangen in seinem Leben und beschließt daher, die Freiheit zu suchen.
Karl fällt aber nichts besseres ein, als einen Bankraub zu inszenieren. Nach halbwegs erfolgreichem Umsetzen landet Karl für wenige Wochen in der Psychatrie. Doch diese Zeit reicht ihm einfach nicht, sein "Meisterwerk" zu vollenden. Ein neuer Plan muss her, und da trifft es sich ganz gut das der bekannte Rockstar Lisanna in der Stadt einen Auftritt hat...

Sonntag, 9. Dezember 2012

[Neuzugänge] KW 49

Ein ganz besonderes Buch kam diese Woche an, leider werde ich es aber noch ein paar Tage nach hinten schieben müssen. Es dreht sich um Stresstest von Sebastian Gehrmann (Aufbau Verlag). Erscheinen wird das Buch sogar erst morgen :)

"Sophie ist schwanger, aber ihr dauerjugendlicher Freund Lukas ist alles andere als die Traumbesetzung für die Rolle des werdenden Familienvaters. Während sie Karriereambitionen hat und die Rechnungen zahlt, lebt er als Comiczeichner in einer chaotischen WG und kann sich einfach nicht entschließen, erwachsen zu werden. Keine gute Voraussetzungen, um die Bewährungsprobe Kind zu bestehen. Schon bald hat Lukas alle Mühe mit Sophies monatelanger Übelkeit, Listen der allerwichtigsten Babyartikel – „Nur das Nötigste!“ –, kilometerlangen Warteschlangen bei Kreißsaalbesichtigungen und nicht zuletzt mit seiner eigenen Co-Schwangerschaft und eklatanten Gewichtszunahme. Als dann auch noch ein Nebenbuhler auftaucht, der alles mitbringt, was Lukas nicht hat, ist Sophie irgendwann weg, mitsamt Bauch und Baby. Und Lukas muss beweisen, dass er der Richtige für Sophie ist." (Infotext (c) Aufbau Verlag)

[Allgemein] Blogparade 2012

Der Titel sagt ja eigentlich schon alles aus - es geht um die Blogparade 2012.
Ich mache ja nun das erste mal mit und hab mir als erstes natürlich die Fragen angeschaut. Ich musste teilweise wirklich gut überlegen, denn so etwas am Ende des Jahres zu entscheiden ist nicht wirklich einfach. Man möchte ja doch irgendwie jedem Buch gerecht werden!

Man findet folgende Teilnahmebedingungen auf BuchSaiten.de:
Alles läuft wie immer: 
Bis zum 06.01.2012 (um 23:59:59h) können/dürfen/sollen die Fragen zum literarischen Jahresabschluss (s.u.) mitgenommen und auf dem eigenen Blog beantwortet werden. Im Anschluss bitte einen Kommentar mit Link ZU EUREM BEITRAG unter diesem Beitrag hinterlassen! (alle Links sammele ich dann wie 2011, 2010 und 2009 im Abschlussposting nach Ablauf der Teilnahmezeit!)
Weitere Infos findet ihr unter oben genannten Link!

Hier nun die Fragen :D
  • Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung) 
  • Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung) 
  • Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 
  • Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 
  • Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum? 
Also dann... wird mir bestimmt nicht leicht fallen :/

Die erste Frage: ich hab da nun so lange hin und her überlegt und mich am Ende für Der Junge, der Träume schenkte von Luca di Fulvio entschieden.
Ich kaufe ja nun wirklich sehr sehr selten nach Bestsellerlisten, aber irgendwie wollte ich mal was anderes Lesen. Und bei diesem Buch habe ich auch das gefunden, was ich gesucht habe: eine wunderbare Geschichte, die von Liebe, Hass und Gewalt handelt und das sogar noch in einer anderen Zeitepoche. Damals bin ich noch von einer leichten Lektüre nebenbei ausgegangen, doch schnell mutierte das Buch zu einem sogenannten "page turner" und ich hatte es in kurzer Zeit ausgelesen und weitergeliehen - pure Begeisterung bei allen!

Die zweite Frage: eindeutig Der Winter tut den Fischen gut von Anna Weidenholzer. Ich dachte wirklich das es ein super Buch sein muss, allein schon aufgrund der Thematik. Doch mit jedem Kapitel fand ich das Buch anstrengender und nerviger. Ich habe nie verstanden, wie man einen Charakter so naiv und unerfahren gestalten kann, trotz des Schicksals...

Die dritte Frage: hat mich wieder etwas länger beschäftigt. Immerhin habe ich fast nur neue Autoren gelesen, einige noch sehr unbekannt, andere wieder bekannter. Da fällt es schon arg schwer, eine zufriedenstellende Auswahl zu treffen...
Entschieden habe ich mich für John Green (Das Schicksal ist ein mieser Verräter). Der Stil ist wunderbar! Egal ob traurig, romantisch, witzig oder gar spannend - irgendwie hat John Green es meiner Ansicht nach geschafft, immer genau den Kern zu finden, der jeden einzelnen Satz so lesenswert macht.

Die vierte Frage: war wieder mehr oder weniger einfach, da es mich immer noch fasziniert - Flammen über Arcadion von Bernd Perplies. Ich finde einfach die ganze Gestaltung sehr passend gewählt, auch wenn man erst später im Buch erfährt was es damit auf sich hat. Das Mystische drückt meiner Meinung nach einfach den Geist dieser Dystopie perfekt aus.

Die fünfte Frage: tja, das wird nun wohl eher eine Liste werden!
- Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien ist ein Dauerbrenner bei mir, seit ich den ersten Teil im Kino gesehen habe. Ich habe mich damals arg drüber informiert und bin schnell darauf gekommen das die richtige Übersetzung hier eine große Rolle spielt. Und da ich bisher die 50 Euro nicht über hatte, warte ich einfach. Irgendwann wird jemand Erbarmen haben :D
- Im Schatten des Mondkaisers von Bernd Perplies ist die Fortsetzung von Flammen über Arcadion und ich musste es einfach direkt vorbestellen!
- Eragon - Das Erbe der Macht von Christopher Paolini gibt es nun ja endlich als Taschenbuch und steht daher auf meiner Liste auch weit oben
- Bartimäus - Der Ring des Salomo von Jonathan Stroud steht zwar auch schon länger auf meiner Liste, aber ist nun nächstes Jahr endlich fällig. Ich liebe diesen kleinen fiesen, arroganten Dämon!

[Rezension] Rebecca James - Die Wahrheit über Alice

Ich hatte schon länger vor dieses Buch zu lesen, habe ich es im September doch schon gewonnen :) Und jetzt habe ich es in nur 3 Tagen gelesen!

"Aber ich sehe nur Alice' Augen. Sie sind kalt, taxierend, und ihre übergroßen schwarzen Pupillen saugen mich ein. Hart und unerbittlich. Tief. Skrupellos. Schwarz." (S. 121)

Die Story: Katherine ist 17 und lebt seit kurzem bei ihrer Tante. Sie ist von ihren Eltern und ihrer Heimatstadt weggezogen, nachdem sich dort etwas schreckliches ereignet hat. So schrecklich, das sich Katherine immer noch schuldig und schlecht fühlt.
Mit neuem Nachnamen und neuer Schule versucht sie das Vergangene zu vergessen. Bald findet sie soar ungewollten Anschluss, durch Alice. Alice ist 18 Jahre alt und eine Draufgängerin. Doch Katherine kommt dies ganz gelegen, erinneren sie die Momente mit Alice an ihr früheres Leben.
Aber Katherine stellt auch fest, das Alice nicht nur die gute Freundin ist. Sie hat auch eine dunkle Seite, die immer mehr zum Vorschein kommt. Doch was treibt Alice dazu?

Freitag, 7. Dezember 2012

[TAG] 100 Bdmghs, Teil 2

Jetzt aber richtig! Hier ist nun die originale Liste...
Gelesen SuB Wunschliste Film/*

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien *                              
2. Die Bibel
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
4. Das Parfum, Patrick Süskind *
5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
6. Buddenbrooks, Thomas Mann
7. Der Medicus, Noah Gordon
8. Der Alchimist, Paulo Coelho
9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling *
10. Die Päpstin, Donna W. Cross
11. Tintenherz, Cornelia Funke *
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
14. Der Vorleser, Bernhard Schlink 
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
18. Der Name der Rose, Umberto Eco
19. Illuminati, Dan Brown *
20. Effi Briest, Theodor Fontane
21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling *

22. Der Zauberberg, Thomas Mann
23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
24. Siddharta, Hermann Hesse
25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende *
27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
32. Die Glut, Sándor Márai
33. Homo faber, Max Frisch
34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
37. Owen Meany, John Irving
38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams *
40. Die Wand, Marlen Haushofer
41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
47. Der Laden, Erwin Strittmatter
48. Die Blechtrommel, Günter Grass
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
50. Der Schwarm, Frank Schätzing
51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
53. Momo, Michael Ende

54. Jahrestage, Uwe Johnson
55. Traumfänger, Marlo Morgan
56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
57. Sakrileg, Dan Brown *
58. Krabat, Otfried Preußler
59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren *
60. Wüstenblume, Waris Dirie Will
61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
63. Mittsommermord, Henning Mankell
64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling *
70. Tagebuch, Anne Frank

71. Salz auf unserer Haut, Benoîte Groult
72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
79. Winnetou, Karl May
80. Désirée, Annemarie Selinko
81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
85. 1984, George Orwell
86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
87. Paula, Isabel Allende
88. Solange du da bist, Marc Levy
89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
93. Schachnovelle, Stefan Zweig
94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

Gelesen: 16 Bücher
SuB: 2 Bücher
Film: 14 Verfilmungen

Donnerstag, 6. Dezember 2012

[TAG] 100 Bücher die man gelesen haben sollte

Ich wurde von der lieben Steffi und der lieben Heike getaggt. Als ich mir den Link angeschaut habe, hatte ich schon eine gewisse Vermutung wieviel Zeit mich dieser TAG kosten wird... :D

Es geht, schlichtweg, um die persönlichen Top 100 der Bücher die man gelesen haben sollte. Ich weiß jetzt schon, ich werde mich mit der Liste sehr sehr sehr schwer tun.
Kurze Info vorweg: gelesen SuB Film Wunschzettel (die Idee hab ich direkt mal mit übernommen)

  1. Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien
  2. Faust I+II von Goethe
  3. Eragon von Christopher Paolini
  4. Krieg und Frieden von Tolstoi 
  5. Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio
  6. Die unendliche Geschichte von Michael Ende
  7. Romeo und Julia von Shakespeare
  8. Das Schicksal ist ein mieser Verräter John Green
  9. Stolz und Vorurteil von Jane Austen
  10. The green Mile von Stephen King
  11. ES von Stephen King
  12. Harry Potter von J.K. Rowling
  13. Seelen von Stephenie Meyer
  14. Der Schwarm von Frank Schätzing
  15. Die Welle von Morton Rhue
  16. Der alte Mann und das Meer von Hemingway
  17. Der kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien
  18. Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams
  19. Hamlet von Shakespeare
  20. Bartimäus von Jonathan Stroud
  21. 1984 von Orwell
  22. In cold blood von Truman Capote
  23. Flammen über Arcadion von Bernd Perplies
  24. Der Vorleser von Bernhard Schlink
  25. Biss (Reihe) von Stephenie Meyer 
  26. Vergebung von Stieg Larsson
  27. Relic von Douglas Preston & Lincoln Child
  28. Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin 
  29. Ilias von Homer
  30. Jurassic Parc von Crichton
  31. Wie viel Leben passt in eine Tüte von Donna Freitas
  32. Das Tagebuch der Anne Frank
  33. Die Physiker von Dürrenmatt
  34. Vollidiot von Tommy Jaud
  35. Effi Briest von Theodor Fontane
  36. Die Wanderhure von Iny Lorentz
  37. Tschick von Wolfgang Herrndorf 
  38. Vom Winde verweht von Magaret Mitchell
  39. Die Tribute von Panem von Suzanne Collins
  40. Schneewittchen muss sterben von Nele Neuhaus
  41. Gregs Tagebuch von Jeff Kinney 
  42. Die Chroniken von Narnia von C.S. Lewis
  43. Der Prozess von Kafka
  44. Kein Sex ist auch keine Lösung von Mia Morgowski
  45. Puls von Stephen King 
  46. Der Steppenwolf von Hermann Hesse
  47. Macbeth von Shakespeare
  48. Creepers von David Morrell
  49. Mit dir an meiner Seite von Nicolas Sparks
  50. Die Chemie des Todes von Simon Beckett
  51. Shades of Grey von E.L. James
  52. Über uns Stille von Morton Rhue 
  53. Feuchtgebiete von Charlotte Roche
  54. Tintenherz von Cornelia Funke
  55. Der Schatten des Windes von Zafón
  56. Eat, Pray, Love von Gilbert
  57. Der Schimmelreiter von Sturm
  58. Interview mit einem Vampir von Anne Rice
  59. Sturz der Titanen von Ken Follett
  60. Erbarmen von Jussi Adler-Olsen
  61. Der goldene Kompass von Philip Pullmann
  62. Robinson Cruseo von Daniel Defoe
  63. Glennkill von Leonie Swann
  64. Anna Karenina von Tolstoi 
  65. Das Universum in der Nußschale von Hawking
  66. Bridget Jones von Helen Fielding
  67. Das Lächeln der Fortuna von Rebecca Gable
  68. Illuminati von Dan Brown
  69. Die Blechtrommel von Grass
  70. Die Chirurgin von Tess Gerritsen
  71. P.S. Ich liebe dich von Cecilia Ahern
  72. Emilia Galotti von Lessing
  73. Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann
  74. Das Parfum von Süskind
  75. Für jede Lösung ein Problem von Kerstin Gier
  76. The Secret von Rhonda Byrne
  77. Das Schweigen der Lämmer von Harris
  78. Mieses Karma von David Safier
  79. Gottes Werk und Teufels Beitrag von John Irving
  80. Homo Faber von Max Frisch
  81. Percy Jackson von Rick Riordan
  82. Stupid White Men von Michael Moore
  83. Der Name der Rose von Umberto Eco
  84. Beim Leben meiner Schwester von Picoult
  85. Die Firma von John Grisham
  86. Buddenbrooks von Thomas Mann
  87. Zebulon von Rudolph Wurlitzer 

Und jetzt fällt mir nichts mehr ein :/ 

Dienstag, 4. Dezember 2012

[Rezension] Britta Sauerland - Türen zum Licht

Durch LovelyBooks.de durfte ich dieses Buch lesen und war dann leicht überrascht was sich denn tatsächlich hinter dem Titel verbirgt...

"Da saß ich nun im Flieger, auf der Heimreise nach New York, zu Armand, zu meiner Arbeit, zu meinem hektischen alltäglichen Leben, von dem ich glaubte, ohne es nicht sein zu können. Die Erfahrungen hier hatten mich eines Besseren belehrt." (S. 89)

Die Story: Brigitte lebt in New York, ist erfolgreiche Reporterin, beliebt und hat einen Freund namens Armand. Doch dies war nicht immer so. Denn in ihrer Kindheit hat sie einen schweren Schicksalschlag erlitten, als ihre Eltern bei einem Erdbeben in Indien ums Leben gekommen sind. Jegliche Erinnerung vor diesem Unglück fehlt Brigitte. Dies belastet sie so sehr, das sie zeitweise sogar Schlaftabletten nimmt. Doch eines Tages möchte sie aus diesem Kreis ausbrechen und fährt in ihre alte Heimat, zurück nach Frankreich. Armand und Marie, Brigittes beste Freundin, machen sich Sorgen. Und dies scheinbar auch berechtigt, denn plötzlich verhält sich Brigitte ganz merkwürdig und träumt nun auch seit langem wieder... doch was hat all dies wirklich zu bedeuten? Liegt es an der magischen Vergangenheit des Ortes in dem sie aufgewachsen ist? Wie sind ihre Eltern wirklich gestorben?

[Neuzugänge] KW 48

Und den Neuzugang von letzter Woche habe ich auch noch vergessen... :(
Wieder darf ich ein Buch vom fhl Verlag lesen: Jenseits der Dunkelwelt von A. C. Schyboll. Bekommen habe ich es wieder durch eine Leserunde bei LovelyBooks.

"Jenseits der Dunkelwelt‹ ist ein humorvoll-philosophischer Roman im Gewand einer kriminalistischen Handlung. Karl Sandhauser, Systemadministrator und Familienvater, ist in einer Sinnkrise und versucht verzweifelt, sein Leben zu ändern. Es misslingt, er dreht durch und kommt in die Psychiatrie. Nach seiner Entlassung versucht er, durch eine Entführung einen Gefängnisaufenthalt zu erzwingen - ein raffiniert-radikaler Plan, der ihm die innere Freiheit zur Erfüllung seiner Bestimmung ermöglichen soll. Doch die Sache läuft aus dem Ruder und er wird selbst Opfer seines Entführungsopfers. Beide erkennen, dass sie jeder für sich in eine verhängnisvolle Lage geraten sind und fliehen in die Pyrenäen. In den Bergen begegnen sie dem geheimnisvollen Fremden Miguel Angel, der ihr beider Schicksal einer letzten, unerwarteten Zäsur unterwirft." ( (c) fhl Verlag)

[Statistik] Monat November

Trotz der kalten Jahreszeit, die ja ideal zum Lesen ist, komme ich mal wieder kaum dazu :(

Gelesene Bücher ⇒ 4
Gelesene Seiten ⇒ 1642

davon...
SuB 0
neu gekauft ⇒ 0
Rezensionsexemplare ⇒ 4
Geschenke ⇒ 0 
Gewonnen ⇒ 0 
Getauscht ⇒ 0
Geliehen ⇒ 0

Angefangen (aber noch nicht beendet) ⇒ 1

Insgesamt verfasste Rezensionen ⇒ 3