Donnerstag, 14. Februar 2013

[Rezension] Romy Fischer - Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin


Die Story: Ebay. Das sagt ja schon der Titel des Buches. Und die junge Verkäuferin, die scheinbar wirklich einiges mitmachen musste, ist die Autorin Romy Fischer selbst.
Sie erzählt von ihrer Zeit als Onlineshop-Inhaberin, in dem sie Wolle und weiteres Handwerks-/Bastelzubehör unter anderen über Ebay verkaufen möchte.

Natürlich läuft nicht alles so, wie sie es sich vorgestellt hat, doch damit kann man leben. Womit man nicht leben kann, sind bestimmte Kunden. Und diese scheinen sich auch noch schlagartig zu vermehren!

Der Stil: Romy Fischer erzählt aus der Ich-Perspektive ihre Geschichte, einen kleinen Teil ihres Lebens. Um zu verstehen wie sie überhaupt dazu gekommen ist, gibt es eine kurze Einführung und dann geht es auch schon los - welches Verhalten legen die einzelnen Käufer an den Tag? Was schreiben sie in ihre Mails?
Sehr witzig finde ich die Bilder der Bulldogge, die symbolisch die Käufer darstellen soll (mehr möchte ich aber nicht verraten!). Auch den Verhaltenskodex fand ich super, ich hab mir manchmal selber schon gedacht so etwas zu erstellen... leider findet man nämlich auch außerhalb von Ebay & Co jede Menge unfreundliche Menschen.
Um die Geschichte abzurunden dürfen natürlich Anwälte, Probleme mit Paypal und die Konkurrenz nicht fehlen. Auch diese werden auf gewohnte Art beleuchtet und auf's Korn genommen.

Mein Fazit: Ein wunderbar sarkastisches Buch über Ebay und die Macken der dortigen Käufer! Ich selbst habe nach zwei Negativerlebnissen die Finger von Ebay gelassen... aber wenn ich mir ein Leben als Onlineshop-Verkäufer vorstelle, dann sieht es genau so aus. Und Romy Fischer hat dies zudem in einem ironisch-sarkastischen Ton verfasst, der mich sehr oft zum grinsen gebracht hat.
 


Note: (88%)


Allgemeine Infos:
- Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin von Romy Fischer
- erschienen im November 2012 beim Books on Demand Verlag
- ISBN-13: 978-3848231249
- Sachbuch mit 92 Seiten (6,50 Euro) oder Ebook (4,49 Euro)
- Leseprobe: bei Amazon
- Leserunde: LovelyBooks.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen