Freitag, 17. Mai 2013

[Rezension] Angela Gerrits - Frühlingsgewitter

Die Story: Joe, die eigentlich Johanna heisst, macht keine leichte Zeit durch. Erst trennt sich ihr Freund Björn urplötzlich von ihr und dann steht auch noch ihr Vater mit gepacktem Koffer in der Haustür. Doch nicht wie für den Griechenlandurlaub geplant, ihre Eltern trennen sich ebenfalls.
Joes Welt bricht zusammen und keiner scheint ihr helfen zu wollen. Sogar ihre beste Freundin verhält sich abweisend. Doch so einfach will Joe das nicht hinnehmen und macht sich auf, ihren Ex-Freund zur Rede zu stellen. Leider muss sie einen weiteren Rückschlag hinnehmen - er hat bereits eine neue Freundin! Und so langsam dämmert Joe, was hier vor sich geht... Ein klärendes Gespräch findet allerdings nicht statt, ein Unglück kommt dazwischen.
Joe hat die Nase voll, dankend nimmt sie das Angebot ihrer Mutter an mit ihr zusammen nach Griechenland zu fliegen. Und endlich erlebt Joe die Osterferien, die sie sich gewünscht hat...




Der Stil: Die Geschichte wird von Joe selbst, aber von einem Er-Erzähler, erzählt. Dabei fliessen Joes Gedanken dahin, wie bei Jugendlichen gewohnt auch mal gerne sehr sprunghaft. Hier hat die Autorin Angela Gerrits es geschafft, den Charakter von Joe auch wirklich wie eine Jugendliche agieren zu lassen. Mir gefallen allerdings die Eltern nicht, beide sind sehr unsicher in ihrer Art und ich habe mich oft gefragt, wie sie Joe wohl bisher erzogen haben müssen.
Da zeigt Nikos, der Junge den Joe in Griechenland kennenlernt, mehr Verantwortungsgefühl. Wobei mir die Liebesgeschichte zuerst zu schnell kam und dann viel zu früh abflachte. Hätte man mehr daraus machen können.
Sonst liest sich das Buch aber sehr flüssig, ist angenehm geschrieben und auch die Kapitel sind gut unterteilt. Besonders hierbei: jedes Kapitel hat eine Orts- und Temperaturangabe.
Sehr schön empfand ich Joes Wege durch Hamburg, aber das ist wohl als Hamburgerin normal. Dennoch immer wieder lustig, wenn man schon selbst in den beschriebenen Clubs war!

Mein Fazit: Für mich war dieses Buch eine kleine, nette Lektüre für nebenbei. Ich denke aber, dass liegt hauptsächlich am falschen Alter. Das Buch ist wirklich eher für Jugendliche konzipiert und könnte meiner Ansicht nach sogar gut im Unterricht gelesen werden.
Mir hat es gefallen, auch wenn es nicht "der Hit" war.

Note: (69%)

Allgemeine Infos:
- Frühlingsgewitter von Angela Gerrits
- erschienen am 01. April 2013 beim Oetinger Verlag
- ISBN-13: 978-3841501981
- Taschenbuch mit 176 Seiten (8,99 Euro) oder Ebook (7,99 Euro)
- Reihe: nein
- Leseprobe: keine
- Leserunde: bei LovelyBooks.de

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Habe eben auch meine Rezi hochgeladen.
    Habe dem Buch auch drei Sterne gegeben.
    Wie du schon schreibst: Es war nett für Zwischendurch - mehr meiner Meinung nach aber leider auch nicht!
    Hatte mir mehr von dem Buch erhofft!
    LG und schönes langes Wochenende,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde das Buch wohl meiner (Schwieger)Cousine mal geben. Sie ist nun 16 und findet vielleicht einen besseren Draht zur Geschichte :)

      Löschen