Mittwoch, 24. Juli 2013

[Meine Lieblinge] Douglas Preston & Lincoln Child

Wie man meiner "Gelesen"-Seite entnehmen kann, habe ich bereits einige der Bücher von Douglas Preston und Lincoln Child gelesen. Mehr als nur ein guter Grund, sie euch mal etwas genauer vorzustellen...


Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts geboren. Dort lebte er zunächst mit seiner Familie, bis er sich entschied in Kalifornien zu studieren. Dabei blieb es aber nicht bei einem Studienfach, Preston versuchte sich an einem breiten Spektrum (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Geologie, Anthropologie und Astronomie) bis er schließlich bei der Englischen Literatur landete und in diesem Fach promovierte.
1978 begann er seine Tätigkeit als beim American Museum of National History in New York und blieb dort. Seine Arbeit endete mit dem Buch "Dinosaurs in the Attic - An Excursion into the American Museum of Natural History". Zwischenzeitlich hatte er im Museum die Bekanntschaft mit Lincoln Child gemacht, der damals schon den entscheidenden Grundstein für Idee zu einem gemeinsamen Buch legte.
1986 macht sich Preston zunächst als Schriftsteller selbstständig und zog von New York nach Santa Fe. Nach mehreren Jahren der Selbstfindung, wozu auch ein 1000 Meilen Ritt auf dem Pferd und Schlafen unter freiem Himmel gehören, schrieb er diverse Sachbücher. 1994 folgte sein erster Roman "Jennie", mit dem er recht erfolgreich war.
1995 war es dann soweit: das erste gemeinsame Buch von Douglas Preston und Lincoln Child erschien unter dem Namen "Relic". Bis heute ist dies einer der erfolgreichsten Romane den die beiden zusammen verfasst haben, weswegen auch Hollywood sehr schnell an dem Stoff interessiert war. "Relic" wurde umgeschrieben und verfilmt (1997), sowie weitere Rechte zum Verfilmen der Bücher verkauft. Bei einer nächtlichen Führung durch das American Museum of National History erwähnte Child, dies sei der perfekte Ort für einen Thriller. Dies geschah im Jahr 1988, so das bis zur Veröffentlichung gute sieben Jahre vergingen. Der zweite Band der legendären Agent-Pendergast-Reihe - die mit "Relic" ihren Anfang fand - wurde bereits 1997 unter dem Namen "Attic" veröffentlicht. Eine vollständige Liste der bisherigen Veröffentlichungen findet sich am Ende des Artikels.
2000 zog Preston von Santa Fe nach Florenz, Italien. Zwischenzeitlich veröffentlichte er weitere Bücher solo und auch das Schreiben von Artikeln für diverse Magazine wie National Geographic oder auch The New Yorker Magazine führte er weiterhin aus.
Mittlerweile lebt Douglas Preston wieder mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Maine und hat 2011 vom Pomona College in Claremont, Kalifornien den Doktortitel für Literatur erhalten.

Werke
  • Dinosaurs in the Attic - An Excursion into the American Museum of Natural History
  • 1991 - Cities of Gold - A Journey Across the American Southwest
  • 1994 - Jennie
  • 1996 - Ribbons of Time
  • 1998 - The Royal Road
  • 2004 - Der Codex (orig. The Codex)
  • 2005 - Der Canyon (orig. Tyrannosaur Canyon)
  • 2008 - Credo (orig. Blasphemy)
  • 2008 - Die Bestie von Florenz (orig. The Monster of Florence: A True Story) mit Mario Spezi
  • 2010 - Der Krater (orig. Impact)
  • 2013 - Der Engel mit den Eisaugen (orig. The Witch of Perugia) mit Mario Spezi

Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Conneticut geboren. Bereits früh zog Child von seinem Heimatort weg und studierte später am Carleston College in Minnesota. Er schloss das Studium dort 1979 ebenfalls in englischer Literatur ab, eine logische Schlussfolgerung seiner sehr frühen Begeisterung für das Schreiben. Diese entdeckte er bereits im Kindesalter, jedoch hält er seine Werke der damaligen Zeit mehr oder weniger unter Verschluss.
Bisher hatte Child in keinem Bereich richtig Fuß gefasst und konnte sich daher sehr über seine Einstellung als Autor bei dem Verlag St. Martins Press freuen. 1984 erschien sein erstes Buch, eine Sammlung verschiedener Horrorstories, unter dem Namen "Dark Company".
1988 traf er dann auf Douglas Preston und beide fingen an, die Idee zu "Relic" zu entwickeln.
Zu dieser Zeit arbeitete Child für das Unternehmen MetLife, einer völlig anderen Richtung als bisher. Und so sprunghaft seine Jobwechsel und privaten Interessen bisher auch waren, nach der Veröffentlichung von "Relic" hängte Child seinen alten Job an den Nagel und wurde Vollzeit-Autor.
Und dies hält bis heute an, auch wenn die Zusammenarbeit mit Douglas Preston nicht immer einfach ist. Die beiden leben rund 500 Meilen voneinander entfernt und kommunizieren hauptsächlich über Fax, Telefon und das Internet miteiander.
Wie auch Preston hat Child zwischenzeitlich noch weitere Werke veröffentlicht. Heute lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter in New Jersey.
Seit 2011 beschäftigen sich die beiden Autoren nicht mehr nur einem Serien"helden", sondern haben sich einer neuen Figur gewidmet (ohne dabei Agent Pendergast zu vergessen): Gideon Crew. Bereits jetzt erfreut sich dieser neue Charakter wachsender Beliebtheit bei den Fans von Douglas Preston und Lincoln Child.

Werke
  • 2002 - Das Patent (orig. Utopia)
  • 2004 - Eden - Tödliches Programm (orig. Death Match)
  • 2010 - Wächter der Tiefe (orig. Deep Storm)
  • 2011 - Nullpunkt (orig. Terminal Freeze)
  • 2013 - Wächter des Todes 


Gemeinsame Werke
Die Pendergast-Romane
  • 1995 - Relic – Museum der Angst (orig. Relic)
  • 1997 - Attic – Gefahr aus der Tiefe (orig. Reliquary)
  • 2002 - Formula – Tunnel des Grauens (orig. The Cabinet of Curiosities)
  • 2003 - Ritual – Höhle des Schreckens (orig. Still Life with Crows)
  • Die Diogenes-Trilogie
    • 2004 - Burn Case – Geruch des Teufels (orig. Brimstone)
    • 2005 - Dark Secret – Mörderische Jagd (orig. Dance of Death)
    • 2006 - Maniac – Fluch der Vergangenheit (orig. The Book of the Dead)
  • 2007 - Darkness – Wettlauf mit der Zeit (orig. The Wheel of Darkness)
  • 2009 - Cult - Spiel der Toten (orig. Cemetery Dance)
  • Die Helen-Trilogie
    • 2010 - Fever - Schatten der Vergangenheit (orig. Fever Dream)
    • 2011 - Revenge - Eiskalte Täuschung (orig. Cold Vegeance)
    • 2013 - Fear - Grab des Schreckens (orig. Two Graves)
Gideon Crew-Romane
  • 2011 - Mission − Spiel auf Zeit - Ein Gideon Crew Thriller (orig. Gideon's Sword: A Gideon Crew Novell)
  • 2012 - Countdown - Jede Sekunde zählt (orig. Gideon's Corpse)
Andere Romane
  • 1996 - Mount Dragon – Labor des Todes (orig. Mount Dragon)
  • 1998 - Riptide – Mörderische Flut (orig. Riptide)
  • 1999 - Thunderhead − Schlucht des Verderbens (orig. Thunderhead)
  • 2000 - Ice Ship − Tödliche Fracht (orig. The Ice Limit)

Quellenangabe
- Homepage der Autoren prestonchild.com
- Douglas Preston bei Wikipedia
- Lincoln Child bei Wikipedia
- Autorenseite bei Droemer Knaur
- Fotos (c) Christine Preston & Luchie Child

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen